Versandkostenfrei ab 50 € in DE
30 Tage Rückgaberecht
Fachhändler seit über 15 Jahren
Kontakt 0761 / 202 50 60

mono multitop Kochdeckel klein, 22cm Design by Harald Knauf

34,95 € * 54,00 € * (35,28% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten bei Bestellwert unter 50 Euro

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 24205712
  • 4029999004956

Vorteile

  • Kostenloser Versand DE ab € 50,- Bestellwert
  • 30 Tage Geld-Zurück-Garantie
  • Fachhändler seit über 15 Jahren
Der mono Multitop Kochdeckel mit einem Durchmesser von 22 cm ist ein... mehr

Der mono Multitop Kochdeckel mit einem Durchmesser von 22 cm ist ein mutifunktionaler Topfdeckel aus rostfreiem Edelstahl. Er besitzt eine Silikonbeschichtung an der Unterseite, damit der Deckel auf jedem Top rutschsicher seinen Platz findet. Der multitop Topfdeckel ist für die Reinigung in der Spühlmaschine geeignet. Made in Germany.

Durch die gewölbte Form passt Mono Multitop auf diverse Topfgrößen. Nie wieder lästige Deckelsuche. Mono Multitop kommt in zwei Größen (22cm und 26cm) und deckt die gängige Breite der Topfdurchmesser ab. 

Durch den seitlichen Griff und die gewölbte Form entsteht Platz, den man universell nutzen kann. Zum Ablegen von Kochbesteck, zum Warmhalten von Lebensmitteln, zum Zwischenlagern von Kräutern oder der zu heißen Probiernudel. Aber auch beim Nichtgebrauch schafft Mono Multitop Platz. Mono Multitop ist stapelbar und kann aufgehängt werden.

Der seitliche Griff macht die Handhabung praktisch und intuitiv, ob beim Transport von Lebensmitteln von Schneidebrett zu Topf oder beim Zugeben von etwas Flüssigkeit. Die Verbindung von Griff und Deckel sorgt für minmale Wärmeübertragung. Während es im Topf brodelt und auf dem Deckel warm gehalten wird, kann der Griff stets bedenkenlos angefasst werden. Die Silikonbeschichtung an der Unterseite ermöglicht das stufenlose Öffnen des Topfes und das sanfte Aufsetzen.

Mono Multitop wird bei Mono, der deutschen Manufaktur der Design-Originale, mit höchstem Anspruch an Qualität hergestellt. Griff und Deckel sind aus rostfreiem Edelstahl, der Mono Multitop spülmaschinenfest macht.

 

Multifunktionaler Einsatz für:

Ablegen
Mono ultitop macht die Fläche auf dem Topf nutzbar. Z.B. zum Ablegen des Kochlöffels oder der Probiergabel.

Vorbereiten
Mono Multitop ist praktische Arbeitsfläche. Z.B. beim Anrühren von Stärke mit etwas Wasser, bevor man die Mischung in den Topf lässt.

Zwischenlagern
Mono Multitop wird zum Parkplatz. Z.B. für vorbereitetes Schnittgut, welches auf dem Topf gelagert wird, bevor es in den Topf gegeben wird.

Probieren
Mono Multitop kühlt ab. Z.B. die zu heiße Probiernudel, oder die Bratensoße, die bei perfekter Temperatur probiert werden möchte. 

Warmhalten
Mono Multitop hält warm. Z.B. die angebratenen Pinienkerne, bevor sie die Suppe im Topf garnieren. 

Transportieren
Mono Multitop ist Transporthelfer. Z.B. von Schnittgut auf dem Weg vom Schneidebrett zum Topf oder für Teller auf dem Weg ins Esszimmer.

Abdecken
Mono Multitop passt auf vieles. Z.B. auf Salatschalen oder von Wespen geliebte Bowlenkrüge.

 

Der multitop Topfdeckel wurde mit folgenden Preisen ausgezeichnet:

  • German Design Award, Frankfurt 2018 
  • Solutions Award, Frankfurt 2018
  • Manufaktur-Produkt des Jahres, Bremen 2018
  • Focus Open Award, Stuttgart 2018
Weiterführende Links zu "mono multitop Kochdeckel klein, 22cm Design by Harald Knauf"
Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
mono

Mono - die Manufaktur der Design-Originale in Deutschland. 

Wenn wir an absolute Klassiker der Designepochen denken, so denken wir sofort an die Marke mono. Mono stellt in Deutschland die Klassiker der Zeitgeschichte in höchster Perfektion her. Die Marke mono steht dabei für Qualität Made in Germany. Ebenso kennen wir mono von unzähligen Design-Awards. Die Artikel aus dem Hause mono räumen regelmäßig Design-Awards ab. 

1895 legte Wilhelm Seibel I. mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel in Mettmann in Nordrhein-Westfalen den Grundstein für das Familienunternehmen. 1911 folgte die Expansion mit einem Zweigwerk in Ziegenhain in Hessen, das später in den Besitz seiner beiden jüngeren Söhne Heinrich und Alfred Seibel überging.

Durch die gute Auftragslage in den Nachkriegsjahren wuchs die Belegschaft der beiden Betriebe in Mettmann und Ziegenhain auf fast 1000 Mitarbeiter an. Doch in den 50erJahren bekam das Unternehmen die Konkurrenz zu spüren, vor allem aus Japan und Spanien. Die Verkaufszahlen sanken, Mitarbeiter mussten entlassen werden, der Mettmanner Betrieb fusionierte zunächst bevor er aufgelöst wurde.

In Ziegenhain versuchte Herbert Seibel (der älteste Sohn von Heinrich Seibel) gegenzusteuern und beauftrage Peter Raacke mit der Entwicklung eines neuen Bestecks. Mono A kam auf den Markt, begründete die Marke Mono und sicherte durch einen strategischen Fokus auf Qualität und Design das Bestehen des Familienunternehmens als Manufaktur.

1985 schied Herbert Seibel im Alter von 75 Jahren aus und sein Neffe Wilhelm Seibel IV., ein Urenkel des Gründungsvaters, übernahm die Geschäfte. Ende der 80er-Jahre führte er die Besteckproduktion zurück nach Mettmann.

Heute leitet Wilhelm Seibel V. das Familienunternehmen in der fünften Generation mit ca. 30 Mitarbeitern, zwei davon sind seine Söhne.

Zuletzt angesehen