Versandkostenfrei ab 50 € in DE
30 Tage Rückgaberecht
Fachhändler seit über 20 Jahren
Kontakt 0761 / 202 50 60

BÖKER PLUS Taschenmesser Obscura Schwarz

54,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten bei Bestellwert unter 50 Euro

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 24243378
  • 4045011206085

Vorteile

  • Kostenloser Versand DE ab € 50,- Bestellwert
  • 30 Tage Geld-Zurück-Garantie
  • Fachhändler seit über 20 Jahren
Das mit einer ungewöhnlichen Klinge aus 9Cr13CoMoV ausgestattete Böker Plus Obscura... mehr

Das mit einer ungewöhnlichen Klinge aus 9Cr13CoMoV ausgestattete Böker Plus Obscura erinnert an einen orientalischen Säbel aus der Zeit der Sarazenen. Die über viele Jahrhunderte genutzten Krummschwerter waren im Mittleren Osten sowie in Nordafrika und Vorderindien weit verbreitet und kamen mit den osmanischen Eroberern sogar bis nach Ungarn. Die modifizierte Drop-Point-Klinge des handlichen Taschenmessers wird per Flipper geöffnet und von einem stabilen Linerlock arretiert. Die schwarzen Griffschalen aus texturiertem G10 liegen rutschsicher in der Hand. Mit Clip (Tip-up).

  • Gesamtlänge: 17,5 cm
  • Klingenlänge: 7,6 cm
  • Klingenstärke: 2,69 mm
  • Gewicht: 59 g
Bedienung: Einhandbedienung
Verriegelung: Linerlock (Seitenfeder)
Öffnungshilfe: Flipper
Griffmaterial: Kunststoff
Klingenmaterial: hochwertiger Klingenstahl
Farbe: Schwarz
Weiterführende Links zu "BÖKER PLUS Taschenmesser Obscura Schwarz"
Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
Böker Plus

Die Messer der Produktlinien „Böker Plus“ und (neu) „Böker Plus Italy“ werden in Solingen konzipiert und in Taiwan und China bzw. bei Fox Knives in Maniago gefertigt. Die Böker Baumwerk Manufaktur lässt diese dort nach strengen Qualitätsstandards fertigen. 

Die „Heinr. Böker Baumwerk GmbH“ wurde 1869 in Solingen als „Heinr. Böker & Co.“ von Heinrich Böker gemeinsam mit Hermann Heuser gegründet. Als Markenzeichen wählten die Gründer einen großen Kastanienbaum, der damals vor dem Firmengebäude stand. Bereits im 19. Jahrhundert wurden weitere Unternehmen in den USA, Kanada, Russland und Mexiko gegründet, um die weltweiten Märkte zu erschließen. Spätestens der Zweite Weltkrieg beendete die florierende Tätigkeit. Nach dem Wiederaufbau des ausgebombten Stammwerks in Solingen wurden in den 80iger Jahren zur Erschließung der wichtigen Messermärkte in Nord- und Südamerika wieder Tochtergesellschaften in Denver (USA) und Buenos Aires (Argentinien) gegründet.

Zuletzt angesehen